/ Article Lösungen zur Dokumenterfassung mit der Wirtschaftlichkeit von Subskription

Nach Petra Beck, Leiterin für Customer & Market Intelligence

Die Alaris Capture Pro Software und die Alaris Info Input Solution sind nun als einjährige Subskription erhältlich, zusätzlich zu den existierenden unbefristeten Lizenzoptionen.

Die Wirtschaftlichkeit von Subskription und Dokumenterfassungslösungen

Mit der Wirtschaftlichkeit von Subskription geben Anbieter ihren Kunden die Möglichkeit, nach Erfordernis oder per monatlicher oder jährlicher Subskription zu bezahlen. Im Laufe der vergangenen fünf Jahre ist die Zahl der per Subskription abgewickelten E-Commerce-Geschäftsmodelle rasch gestiegen. Auch in der Geschäftswelt werden sie immer beliebter, da Käufer die größere Flexibilität schätzen, die dieses Konzept bietet. Es hat sich bewiesen, dass sich die Umstellung für Unternehmen enorm auszahlt. Geschäfte auf Subskriptionsbasis wachsen laut Subscription Economy Index (SEI) von Zuora bereits 9 mal schneller als die S&P 500. [i]

CAPEX versus OPEX

Capital expenditures (CAPEX; Investitionsausgaben) sind Gelder, die ein Unternehmen für den Erwerb bedeutender physischer Produkte oder Dienstleistungen verwendet, die länger als ein Jahr in Gebrauch sein werden. Operating expenditures (OPEX; Betriebsausgaben) sind die laufenden Ausgaben eines Unternehmens für den täglichen operativen Geschäftsbetrieb.

Die Anschaffung von Software kann unter beide Kategorien fallen. Software kann als langfristiges Anlagegut betrachtet werden und als CAPEX, d. h. als Investition gelten, die während der Lebensdauer des Produkts oder der Lösung an Wert verliert. Sie kann jedoch genauso als laufender Kostenpunkt für den Geschäftsbetrieb gelten und somit als OPEX betrachtet werden. Organisationen wählen ihr bevorzugtes Geschäftsmodell auf der Grundlage mehrerer Faktoren:

  • Budgetystem/-zyklen: Vielen Unternehmenskunden ist ein festes Budget zugeteilt, weshalb sie eine Einmalzahlung gegenüber einer Subskription bevorzugen.
  • Organisationen haben oft Schwierigkeiten, wenn es darum geht, den laufenden und zukünftigen Nutzungsgrad für Software richtig zu bemessen. Die Fähigkeit, seine Nutzungsanforderungen zu kennen und vorausschauend zu kalkulieren, ist von entscheidender Bedeutung.
  • Unternehmenskultur und Verbrauchsgewohnheiten Der Wechsel zu OPEX durch Subskription-Modelle wird beeinflusst von der Unternehmensdynamik und der Notwendigkeit, finanziellen und unternehmerischen Präferenzen zu folgen. Es ist interessant, zu beobachten, dass Berichten zufolge Verbraucher, insbesondere die jüngeren Käufer, auf Subskription basierende Modelle tendenziell bevorzugen.

Warum OPEX für Erfassungssoftware immer beliebter wird

Laut einer Umfrage, die von IDC durchgeführt wurde, sind die Anschaffungskosten von Lösungen die größte zu beseitigende Hürde für Unternehmen, wenn dokumentenbasierte Workflows automatisiert werden[ii]. Ein Subskriptionsmodell bewältigt diese Herausforderung, da es Unternehmen Zahlungen nach Erfordernis ermöglicht und Ausgaben auf die Nutzung der Software abstimmt. Erschwinglichkeit ist ein wesentlicher Vorteil, da OPEX eine niedrigere Einstiegshürde bietet.

Ebenso ist Skalierbarkeit eine wesentliches Geschäftsbedürfnis, egal ob Unternehmen mit jahreszeitlichen Veränderungen bezüglich des Arbeitsaufkommens konfrontiert sind, das Unternehmen wächst oder sich die Unternehmensgröße aufgrund von Fusionen und Übernahmen verändert. Die Preisgestaltung auf Subskriptionsbasis gibt Kunden die Flexibilität, aufzustocken oder zu verringern, basierend auf den Anforderungen des Unternehmens.

Das auf Subskription basierende Modell bietet den Beziehern Zugriff auf die neueste Softwareversion (eine gängige Anforderung, um die neuesten Funktionen und Möglichkeiten zu nutzen) und die Cloud stellt sicher, dass jeder die gleiche Version verwendet.

Und da ein verbesserter Kapitalfluss eine allgemeine Geschäftspriorität ist, trägt die Finanzierung von Projekten mit OPEX-Budgets zu einer schlanken Bilanz bei, während der Kapitalfluss erhalten bleibt.

Neue OPEX-Angebote von Alaris

Alaris bietet nun seine Softwareplattform als Subskription an. Die Alaris Capture Pro Software und die Alaris Info Input Solution sind nun als einjährige Subskription erhältlich, zusätzlich zu den existierenden unbefristeten Lizenzoptionen.

Harvey Spencer vom Analystenhaus HSA erklärt, „wir haben in unserer neuesten Marktstudie zur weltweiten Erfassung ein Wachstum von über 100% bei OPEX-bezogenen Erfassungsdiensten verglichen mit einem Gesamtwachstum von 11% beobachtet. Die Industrie weist also einen starken Trend zu einem Dienstleistungsmodell auf. In einem sich rasch wandelnden Umfeld bietet es Flexibilität bei Dienstleistungen als Antwort auf die wachsende Kundennachfrage.“

Gartner prognostiziert, dass „bis zum Jahr 2020 alle Neueinsteiger und 80% der traditionellen Anbieter auf Subskription basierende Geschäftsmodelle anbieten, ungeachtet dessen, wo sich die Software befindet. „Was vor ein paar Jahren als Rinnsal begann, hat sich in eine Flut von Anbietern verwandelt, die zu Subskription-Geschäftsmodellen wechseln.“[iii]

Erfassungssoftware folgt den Trends, während die Unternehmen zusehen, wie sie ihre Softwareverträge in ihre auf Subskription basierenden Geschäftsmodelle integrieren können. Kodak Alaris engagiert sich, sowohl die Kunden zu unterstützen, die herkömmliche unbefristete Lizenzen bevorzugen, als auch diejenigen, die ein Subskription-Modell bevorzugen. Dazu gehört auch eine enge Zusammenarbeit mit den Unternehmen während der Übergangsphase, um bei der Auswahl der am besten geeigneten Lösung behilflich zu sein.

Über die Autorin

Petra Beck ist Director Worldwide Customer & Market Intelligence Strategy bei Alaris, einem Unternehmen von Kodak Alaris. Sie ist die Leiterin für Markt und Business Intelligence, sowie für Thought Leadership-Marketing des Geschäftsbereichs.

Petra Beck verfügt über eine mehr als zwanzigjährige Erfahrung auf dem Markt des Information Management und hatte mehrere internationale Posten bei der Eastman Kodak Company inne, bevor sie zu Kodak Alaris wechselte, als die Firma 2013 gegründet wurde. Im Laufe ihrer Karriere war Petra Beck Leiterin für Customer & Market Intelligence, Strategieplanung auf Abteilungs- und Unternehmensebene, sowie für Thought Leadership-Aktivitäten.

Sie besitzt ein Diplom in Betriebswirtschaftslehre und verfügt durch ihre Arbeit mit verschiedenen multinationalen Firmen über Erfahrung in Market Intelligence.

[i] Zuora, Subscription Economy Index™ (SEI), November 2017 https://www.zuora.com/resource/subscription-economy-index/

[ii] IDC Whitepaper, gesponsert von Kodak Alaris, „Automatisieren Sie Ihren Informationserfassungs-Workflow“, August 2017

[iii] Smarter mit Gartner, „Der Wechsel zu einem Software-Subskriptionsmodell,“ 30. Mai 2018., https://www.gartner.com/smarterwithgartner/moving-to-a-software-subscription-model/

Verwandte Lösungen

Alaris Capture Pro

Capture Pro Software

  • Ideal für papierintensive Geschäftsanwendungen
  • Umfassende Integration in ECM-Systeme
  • Netzwerk- und Importmodule verfügbar
Alaris Info Input Express

Info Input Solution

  • Ideal für große Unternehmen
  • In Geschäftsanwendungen integrierbar
  • Mobile Moduloption

Kontakt

Produkte zur Informationsverwaltung, Services und Support von Alaris sind weltweit über Vertriebspartner erhältlich. 

Um einen Vertriebspartner in Ihrer Region zu finden, kontaktieren Sie uns unter der Nummer 1-800-944-6171 oder füllen Sie bitte folgendes Informationsanforderungsformular aus. Ein Vertreter von Kodak Alaris setzt sich dann in Kürze mit Ihnen in Verbindung.

Vielen Dank für die Zusendung Ihrer Angaben. Wir treten in Kürze mit Ihnen in Kontakt.
Fehler beim Senden